US-Army in Neu-Ulm
Flyer zum Aufruf, Frühjahr 2021 (logolio)

2021 | „51-91-21 US ARMY IN NEU ULM“ – Die Idee

Ein Jubiläum, ein Aufruf, unzählige Einreichungen, viele Geschichten, eine neue Webseite, eine Broschüre. Eine kurze Einführung.

2021 jährte sich der Abzug des US-Militärs aus der Stadt Neu-Ulm zum 30. Mal.

Der Titel der Aktionswoche „51 – 91 – 21“  symbolisiert die Jahreszahlen:

  • 1951: Beginn der Belagerung der Stadt Neu-Ulm durch das US-Militär
  • 1991: Abzug des US-Militärs aus Neu-Ulm
  • 2021: 30. Jahrestag des Abzugs.

Kern einer hybriden Aktionswoche ist auch die Veröffentlichung dieser Stadtgeschichts-Webseite. Unter stadtgeschichte.neu-ulm.de soll von nun an die Historie der Stadt erzählt werden. Die Basis für dieses Onlineangebot ist nun die Geschichte der US-Besatzung.
In einem Aufruf zum Jahresbeginn 2021 wurden Bürgerinnen und Bürger gebeten, ihre Geschichten hinsichtlich des Zusammenlebens mit der US-Army zu erzählen, oder auch Fotos und Objekte einzureichen. Aus den vielfältigen Rückmeldungen hat das Stadtarchiv zahlreiche Anekdoten, Dinge und Bilder zusammengestellt, die die Zeitgeschichte und das Leben beider Nationen nebeneinander näher bringen. Erweitert werden diese einzelnen Stories und Geschehnisse durch Quellen aus dem Stadtarchiv selbst.

Die Webseite ist in Blogform mit einzelnen Beiträgen angelegt die Sie sich zur historischen Einordnung auf einem Zeitstrahl anzeigen lassen können. Oder Sie klicken sich einfach durch die Beiträge. Über den Titel, z.B. „US Army in Neu-Ulm“ oder auch „Meilensteine“ etc. gelangen Sie zu den einzelnen Kategorien von denen in Zukunft noch weitere geplant sind. Auch können Sie die Schlagworte auf der rechten Seite anklicken um Beiträge zu den entsprechenden Themen angezeigt zu bekommen.

Darüber hinaus wurde die gedruckte Broschüre „Besatzung, Lebensalltag, Freundschaft“ erstellt, die die Geschichte der US-Standorte in der Stadt erläutert. Die Broschüre liegt seither im Rathaus und an vielen Stellen in Neu-Ulm sowie in der Touristinfo im Stadthaus Ulm aus und ist über das Stadtarchiv kostenfrei erhältlich in deutsch und englisch.

Weitere Programmpunkte in der Aktionswoche waren eine Podiumsdiskussion im Wiley-Club sowie die Enthüllung neuer Stadtgeschichtsstelen mit Infotafeln zur Historie des heute so genannten „Wiley“ von 1805 bis heute.


An anniversary, a call, countless submissions, many stories, a new website, a brochure. A brief introduction:

2021 marks the 30th anniversary of the withdrawal of the US military from the city of Neu-Ulm.

The title of the special week „51 – 91 – 21“ symbolizes the dates:

  • 1951: Beginning of the siege of the city of Neu-Ulm by the U.S. military.
  • 1991: Withdrawal of the US military from Neu-Ulm
  • 2021: 30th anniversary of the withdrawal.


The core of a hybrid week of action is also the publication of this website. From now on, the history of the city will be told under stadtgeschichte.neu-ulm.de. The basis for this online offering is now the history of the US occupation.
In a call at the beginning of 2021, citizens were asked to tell their stories regarding their coexistence with the US Army, or to submit photos and objects. From the diverse feedback, the City Archives has compiled numerous anecdotes, items and images that bring contemporary history and life of the two nations side by side closer. These individual stories and happenings are enhanced by sources from the City Archives itself.

The website is laid out in blog form with individual contributions that you can view on a timeline for historical classification. Or you can simply click through the articles. By clicking on the title, e.g. „US Army in Neu-Ulm“ or „Milestones“, you can access the individual categories, of which more are planned for the future. You can also click on the keywords on the right side to get articles on the corresponding topics.

A city map with localizations of the contributions and a virtual reality tour through Wiley are available at the town hall and the archives of the city (stadtarchiv@neu-ulm.de).

Zeitstrahl