<<< zurück
Neu-Ulmer Meilensteine
Das Donaucenter als Projektionsfläche (Rüstungsschmie.de)
2019 | 150 Jahre Stadterhebung

Im Jahr1869 verlieh Ludwig II. Neu-Ulm „in allergnädigstem Wohlwollen“ die Stadtrechte. 58 Jahre nachdem das Gemeindeleben von “Ulm auf dem rechten Donauufer“ begann, erwachte durch die Stadterhebung in der Gemeinde ein neues Selbstbewusstsein, eine neue Ära war eingeläutet. Seitdem war und ist Neu-Ulm ein Ort, an dem das Neue einen besonderen Stellenwert genießt.

Zeitstrahl
US-Army in Neu-Ulm
Richtfest des HNU-Gebäudes, 2007
Richtfest des HNU-Gebäudes, 2007
2008 | Hochschule Neu-Ulm (HNU)

Pünktlich zur Landesgartenschau, in deren Areal das Gebäude steht, wird 2008 der neue Sitz der HNU fertiggestellt, die sich bis dahin in der alten High School in der Steubenstraße befand.

Zeitstrahl
US-Army in Neu-Ulm
Wiley-Gelände nach 1991 (Reichert)
Innenraum, Wiley-Gelände nach 1991 (Reichert)
1992 | Leerstandsvisite

Die Gebäude und Einrichtungen des Wiley waren Ende der 1980er Jahre nach fast 40 Jahren in die Jahre gekommen.

Zeitstrahl
US-Army in Neu-Ulm
Aufbau der Hochschule Neu-Ulm in der Steubenstraße, 1994
Aufbau der Hochschule Neu-Ulm in der Steubenstraße, 1994
1994 | Highschool wird Hochschule

Die Hochschule Neu-Ulm, mit ihrer Gründung 1994 eine der jüngsten Hochschulen Bayerns, bezieht zu Beginn die ehemalige Highschool der US-Garnison.

Zeitstrahl
US-Army in Neu-Ulm
Wiley Club, Theke nach Entwurf von Paul Staffen (Trudel)
Wiley Club, Theke nach Entwurf von Paul Staffen (Trudel)
nach 1991 | Wiley-Club wird weiter genutzt

Aus Zwischennutzungen sollten sich langfristige Perspektiven bilden, Gebäude zum Teil erhalten werden, aber auch durch Abbruch neuer Wohnraum entstehen. Ein Beispiel für eine recht schnelle und bis heute bestehende Neunutzung ist der Wiley-Club, bis 1991 so genannter „EM-Club“, also im Gegensatz zum Offizierscasino ein Club für alle Militärangehörigen, der bis heute, wenn auch mehrfach modernisiert, existiert.

Zeitstrahl
US-Army in Neu-Ulm
Wiley, Burger King, 1980
ab 1980 | Burger King

Auch die Schnellrestaurants hielten im Laufe der Zeit Einzug im Wiley. Burger King eröffnete in den 1980er Jahren eine Filiale ihrer bereits 1954 gegründeten Systemgastronomie.

Zeitstrahl
US-Army in Neu-Ulm
Wiley-Club, 1992 (Botzenhardt)
um 1955 | Wiley Club

Die Wiley Barracks waren nicht nur militärisch genutzte Fläche. Den Soldaten wurde auch ein Umfeld geschaffen, in dem sie ihre Freizeit gestalten konnten.

Zeitstrahl
Neu-Ulmer Meilensteine
St. Johann Baptist (StANU Mangold)
ab 1922 | St. Johann Baptist

Städtebaulich interessant ist der 1922 bis 1926 erfolgte Umbau der katholischen Stadtpfarrkirche durch Dominikus Böhm. Die Kirche St. Johann Baptist ist ein frühes Beispiel moderner Sakralbaukunst.

Zeitstrahl
US-Army in Neu-Ulm
Raststätte Memmingerstraße, ehemalige US-Kantine (Prasser)
1951 | Die ehemalige Kantine

Die ehemalige Kantine, in der die Werktätigen verköstigt wurden, die beim Bau des amerikanischen Stützpunktes beteiligt waren, stand direkt vor dem späteren Haupttor des Wiley. Als die Bauarbeiten abgeschlossen waren, diente das Gebäude noch viele Jahre als Raststätte für Durchreisende: Die Bundesstraße entlang des Wiley war bis zur Inbetriebnahme der Autobahn eine der Hauptachsen für den Reiseverkehr in die Alpen und in den Süden.

Zeitstrahl
US-Army in Neu-Ulm
In Bau befindlicher Wasserturm im Wiley
1951 | Versorgungsstruktur

Bis heute eines der Wahrzeichen des Wiley als auch der Stadt Neu-Ulm: Der US-Wasserturm.

Zeitstrahl
US-Army in Neu-Ulm
Bau der Wiley Turnhalle
1952 | Bau der Wiley-Turnhalle

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Militärgelände von den amerikanischen Truppen genutzt und fortwährend ausgebaut.

Zeitstrahl